• Marion Kiener

12 von 12 - Mai 2022



Heute ist der 12. Mai und es ist mal wieder Zeit für „12 von 12“. Bei diesem Blogformat geht es darum, den zwölften Tag eines Monats in zwölf Bildern zu dokumentieren. Ich bin etwas verspätet, aber umso mehr freue ich mich, dass ich es noch geschafft habe. Diese Woche bin ich auf Fortbildung und ihr bekommt einen Einblick wie so ein Tag bei mir abläuft. Ich wünsche euch viel Spaß dabei.


Mein Morgen startet um 6:00 Uhr. Geweckt werde ich von der Sonne und meinem Alarm. Ich finde es immer schön, morgens von den Sonnenstrahlen aufgeweckt zu werden. Daher sind die Vorhänge nur Dekoration und meistens offen.


Calu bleibt am liebsten noch etwas länger im Bett, ist ja auch sehr gemütlich. Später wird er von meiner Mutter abgeholt und verbringt den Tag mit meinen Eltern und ihrem Hund.


Nach einer Stunde Autofahrt bin ich in Mattsee angekommen. Auf gehts zum Schloss, die Vorfreude auf den Kurs ist schon groß.


Der Weg zum Schloss führt entlang des Sees und ich fühle mich bei dieser Aussicht und dem warmen Wetter wie im Urlaub.


Das Thema der aktuellen Fortbildung ist viszerale Therapie mit dem Fokus auf den Verdauungstrakt und die Wirbelsäule. Heute ist der dritte Tag. Ich nütze die Zeit, bis der Kurs startet für eine kurze Wiederholung der Themen von gestern: Anatomie und Behandlung von Magen und Milz.


Die Aussicht im Kursraum ist atemberaubend. Da kommt gleich Urlaubsstimmung auf und etwas Wehmut, dass ich den ganzen Tag drinnen verbringen werde.


Die Mittagspause nütze ich für einen kleinen Spaziergang entlang des Sees.


Bereit und motiviert für den zweiten Teil des Tages.

Die Pause am Nachmittag verbringe ich in der Natur. Zeit für frische Luft und Sonne tanken.



Geschafft um 19:30 bin ich endlich wieder zu Hause angekommen. Den angenehmen lauen Abend nutze ich noch für ein Spielchen mit Calu und Puma im Garten.


An Fortbildungstagen bekomme ich immer so viel neues Wissen und Input, da gehe ich gerne einmal früher ins Bett. Es stehen noch zwei weitere Tage am Programm, auf die ich mich schon riesig freue.

Nach einem Betthupferl wird es für mich und Calu Zeit schlafen zu gehen. Er scheint auch schon müde zu sein. Gute Nacht.